Antrianna Moutoula liest einen Text
Fenia Kotsopoulou

Antrianna Moutoula:
i like the longer version more than love and anarchy

Lecture Performance

OUTNOW! Schwankhalle
So
19:00
Spielort: Schwankhalle, Neuer Saal

Dauer: 45 Minuten
Publikums­gespräch in englischer Sprache im Anschluss

Solidarisches Preissystem: 7 / 10 / 14 € (frei wählbar)
Online-Tickets zzgl. 1,50 € Gebühr.

Bremen Pass: 3 €
Kultursemesterticket kostenlos

Vorverkauf online sowie an allen Nordwest-Ticket-Vorverkaufsstellen.
Restkarten ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse erhältlich.

Sie können alternativ telefonisch oder per Email Tickets reservieren:
Tel 0421 520 80 70 (Mo, Mi—Fr 10:00 bis 14:00, auch AB) oder ticket@schwankhalle.de

Abholung an der Abendkasse bis spätestens 30 Min. vor Vorstellungsbeginn.

Die Vorstellung dauert ca. 45 Minuten ohne Pause.

Es wird englische Laut- und Schriftsprache verwendet.

Das Publikum sitzt auf einzelnen Stühlen, die im Saal verteilt sind. Es gibt zwei Rollstuhlplätze, die nach Verfügbarkeit reserviert oder als Ticktet-Kategorie im Onlineshop und an der Abendkasse ausgewählt werden können.

Alle Veranstaltungsräume der Schwankhalle sind ebenerdig und stufenlos erreichbar. Weitere Infos zur Barrierefreiheit der Räumlichkeiten finden Sie hier. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter ticket@schwankhalle.de oder 0421 520 80 70.

Ein Tisch mit einem Laptop darauf und einem Projektor, der den Bild­schirm des Laptops projiziert, ein Stuhl mit einer Frau darauf, die gleich­zeitig spricht und schreibt, ihre Gedanken durch die Sprache verfolgt, einen Gedanken­strom, der ununterbrochen ist, umständlich ist und nicht mehr über­arbeitet wird, als ohnehin schon geschehen und der not­wendige Andere, der Du bist, die Du gleich­zeitig liest und hörst, das notwendige Andere, das sie erzählbar macht für die 45 Minuten des Versuchs, die Gegenwart, die konti­nuierlich stattfindet, auto­theoretisch anzuerkennen, die Gegenwart, die ununterbrochen ist, ein ununter­brochener Überschuss an geschriebenen und gesprochenen Wörtern, keine Rückwärts-­Taste gedrückt, während man die Wörter Performance-­Lecture und Lecture-­Performance tippt, die das­selbe bedeuten, egal in welcher Reihen­folge sie erscheinen.
 
»i like the longer version more than love and anarchy« ist die Arti­kulation der Gegenwart in einer flüchtigen Begegnung zwischen Performerin und Zuschauer*in.

Antrianna Moutoula (GR, 1994) lebt und arbeitet in Amsterdam. Ihre künstlerische Praxis basiert in erster Linie auf Sprache und umfasst Performance, Film, Radio und Schreiben. Sie studierte Bildende Kunst (BA) an der Gerrit Rietveld Academie und Performance Practices (MA) an der ArtEZ University of the Arts. Ihre laufende Forschung dreht sich um das Nonstop-Languageing, eine auto­theoretische Praxis, bei der Bewusstseins­ströme performt werden, indem Gedanken gleichzeitig in gesprochener und geschriebener Form sprachlich verfolgt werden. Das Ergebnis ist eine Überfülle von Wörtern, Gedanken, Zitaten und Erinnerungen, die ihre eigene Line­arität suchen. Indem sie sich mit dieser Praxis in ver­schiedenen Kontexten auseinandersetzt, versucht Antrianna Moutoula die Grenzen der Wissens­produktion im künstler­ischen akademisch­en Diskurs zu verschieben.

Credits

»like the longer version more than love and anarchy« wurde entwickelt am HOME OF PERFORMANCE PRACTICES, ArtEZ University of the Arts.
Betreuer: Dr. João da Silva
Externe Mentoren: Emma Cocker, Jeanine Durning